Datenbank

Das Ziel des Projektes SANAERO ist die Erarbeitung einer Methodik zur Erfassung von Altlasten mit der Erstellung einer Datenbank.  

Die Arbeiten an der Erstellung einer Datenbank (BOS) verliefen nach dem unten dargestellten Ablauf:

 

 

ZIELE DES AUFBAUS DER DATENBANK FÜR ALTLASTEN (BOS)

 - Der Aufbau eines Systems zur Erfassung und Überwachung von Umweltschäden des Bodens und des Grundwasser im Fördergebiet des Operationellen Programms der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit SN-PL 2007-2013;

 - Die Erarbeitung der Datenbankstruktur BOS zur Erfassung von Altlasten;

 - Die Aufnahme von Informationen über alle kontaminierten / potenziell kontaminierten Standorte, welche bei der Projektumsetzung identifiziert werden konnten.

 

DATENERFASSUNG UND VERARBEITUNG

Der Ablauf zur Datenerfassung und Verarbeitung ist in der nachfolgenden Abbildung dargestellt:

 

Das Schema zeigt den Informationsfluss zwischen verschiedenen Gruppen (Koordinierungsgruppe, Zielgruppe) und den Kommunikationsaustausch unter ihnen. Zur Erfassung von Altlasten im polnischen Fördergebiet des Operationellen Programms wurden verwendet:

1. Daten von der Regionaldirektion für Umweltschutz in Wroclaw:

- Register für kontaminierte Flächen, bestehend aus von Landkreisen übermittelten Daten (Rechtsgrundlage- Artikel 36 des Gesetzes vom 13 April 2007 über die Verbeugung von Umweltschäden und ihrer Sanierung),

-  Register für degradierte Flächen, bestehend aus von Landkreisen übermittelten Daten (Rechtsgrundlage  Artikel 36 des Gesetzes vom 13 April 2007 über die Verbeugung von Umweltschäden und ihrer Sanierung),

2. Ergebnisse einer im Rahmen des Projektes SANAERO durchgeführten Umfrage.  Die Fragebögen wurden an die Umweltschutzabteilungen der Stadt- und Gemeindeverwaltungen im Fördergebiet verschickt.

 Ein Beispiel des Fragebogens zeigt folgende Abbildung:

 

 

Fragebogen herunterladen und ausfüllen

 

Die Fragebögen sind die Grundlage zur Erstellung der Datenbank BOS

Im Ergebnis der Datenauswertung wurde vorliegende Karte erstellt, die symbolisch die im Bereich der Projektumsetzung erfassten Altstandorte abbildet:  

AUFBAU DER DATENBANK FÜR ALTLASTEN (BOS)

Die Datenbankstruktur wurde in Anlehnung an die Informationen vom Fragebogen unter Berücksichtigung der polnischen Rechtvorschriften, der geltenden Normen und Datenverfügbarkeit und sowie auf Grundlage des Sächsischen Altlastenkatasters SALKA erarbeitett.  

Auf Grundlage der verfügbaren Informationen wurde die Struktur der Datenbank BOS entwickelt, in der nach der Rücksprache mit Experten folgende Informationen berücksichtigt wurden:  

-      allgemeine Informationen über die Lage des Altlastenstandorts u.a.: Ort, Gemeinde, Landkreis, Flurstücksnummer, Mittelpunktkoordinate des Standorts, Fläche, Adresse, 

-      historische Daten zur Nutzung, verwendeten Mitteln und Materialien,

-      Daten zur derzeitigen Nutzung,

-      Informationen über verfügbare Archivmaterialien zu dem Standort,

-      Informationen zur Kontaminationsart,

-      Bereits vorliegende Untersuchungsergebnisse (Altdaten).

Die Softwarelösung für das Konzept BOS einschl.  Datenbearbeitung und Visualisierung wurde von der Firma NAURU Sp.z o.o. erarbeitet.

DIE DATENBANK FÜR ALTLASTEN (BOS) DES PROJEKTES SANAERO 

Die Datenbank wurde mit MySQL entwickelt. Das Programm BOS ist ein System zur Erfassung, Management, Bearbeitung und Visualisierung als auch zur Übermittlung von altlastenbezogenen Daten. 

Startseite von BOS und Datenauswahl:

 

Fuktionen der Datenbank BOS :

a. Datensortierung

b. Erstellung von Diagrammen: Punkt- , Balken- , Kreis- und Liniendiagramme;

 

c. tabelarische Darstellung von Daten;

d. Einblick und Dateibearbeitung zum kontaminierten Standort;

 

e. Edition der Datenbank BOS: hinzufügen von kontaminierten Standorten

 

 

f. Edition der Datenbank BOS:  Edition der bereits erfassten Daten;

 

Die eingerichtete Datenbank unterstützt die Entscheidungsfindung und die Bewertung des Umweltzustandes der Altlastenstandorte. BOS kann bei der Bewertung des Gesundheits- und Umweltrisikos und bei der Festlegung von Prioritäten und der Reihenfolge der Maßnahmen im Bereich Remediation  - Rekultivierung - Sanierungim Fördergebiet SN-PL hilfreich sein. 

WICHTIGE INFORMATIONEN:

 I.        Die Datenbank für kontaminierte Flächen BOS befindet sich auf dem Server von IMGW-PIB

II.      Der Administrator der Datenbank BOS ist

Institut für Meteorologie und Wasserwirtschaft

Staatliches Forschungsinstitut

Niederlassung in Wroclaw

Parkowa 30, 51-616 Wrocław 

Ansprechpartner:

  1. Projektleiter – Dr Ing. Mariusz Adynkiewicz-Piragas,  Mariusz.Adynkiewicz@imgw.pl,
  2. Dr Ing. Agnieszka Kolanek, Agnieszka.Kolanek@imgw.pl,
  3. Marzenna Strońska, Marzenna.Stronska@imgw.pl.

 III.    Die Personen, die für den Zugriff auf die Datenbank interessiert sind, sollten sich beim Projektleiter melden, um die Applikation mit Zugriff             und Bedienung der Datenbank BOS zu bekommen.